Teilnahmeregeln

clip_image002

1. Grundlegendes
Es ist nur gestattet mit folgenden Sportgeräten teilzunehmen: Inline Skates, Rollschuhe, Handbike (beleuchtet!), Fahrräder (beleuchtet und nur für Kinder bis 10 Jahre gestattet!), Longboards und Skater mit Sportkinderwagen jeweils im hinteren Drittel des Feldes.

Während des gesamten Nachtskatens bitten wir aus Sicherheitsgründen, keine Glasflaschen zu verwenden und mitzunehmen! Auf den Pausenplätzen und auf dem Straßennetz sind Abfallkörbe zu benutzen!

Gefahren wird bitte ausschließlich auf der Straße! Das Benutzen von Geh- und Fahrradwegen durch die Teilnehmer ist nicht gestattet!

Das Dresdner Nachtskaten ist eine Veranstaltung für Freizeitskater und kein Wettbewerb. Solltet Ihr euch unterfordert fühlen, dann meldet euch als Ordner an und unterstützt das Nachtskaten.

2. Ordner
Die Ordner sind freiwillige Helfer, die für Eure Sicherheit und den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgen. Um Unfälle und andere Zwischenfälle zu vermeiden, ist den Weisungen unserer Ordner sowie der Polizei unverzüglich Folge zu leisten.

Die Ordner als Gehilfen des Veranstalter sind berechtigt, Teilnehmer welche sich nicht an die Regeln halten aus der Veranstaltung zu verweisen, in Notfällen wird dies mit Unterstützung der Polizei veranlasst.

Die Ordner sind absolute Bedingung für diese Veranstaltung. Sollten nicht genügend Ordner zur Verfügung stehen, behalten wir uns das Recht vor, die Veranstaltung abzusagen. Wollt Ihr uns unterstützen und als Ordner mitfahren, so meldet Euch bei uns unter 03 51 – 48 48 794 oder info@nachtskaten-dresden.de.

3. Polizei
Die Polizei ist ermächtigt, das Dresdner Nachtskaten zu unterbrechen, abzubrechen oder die Strecke zu ändern, wenn es die Sicherheit des Verkehrs oder sonstige Umstände erfordern.

4. Haftung
Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für eventuelle Schäden an Personen oder Sachgegenständen. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Mit der Teilnahme bestätigt jeder Teilnehmer diese Regel zu verstehen und zu beachten.

5. Schutzausrüstung
Auch wenn Ihr denkt, Ihr fahrt sicher. Der nächste Skater neben Euch tut das eventuell nicht!! Deshalb empfehlen wir Euch dringend eine Schutzausrüstung, um Verletzungen vorzubeugen. Knie-, Ellbogen- und Handgelenkschoner sowie ein Helm senken das Verletzungsrisiko bei einem Sturz erheblich.

6. Sichtbarkeit
Trotz Absicherung der Strecke ist die Sichtbarkeit sehr wichtig, deshalb wäre es günstig gut sichtbare, reflektierende Kleidung zu tragen. Des Weiteren empfehlen wir eine kleine Lampe für unbeleuchtete Abschnitte der Strecke.

7. Auf der Straße
Bitte fahrt nur auf den von der Polizei und den Ordnern freigegebenen Straßenseiten und bitte nicht in den Gegenverkehr hinein. Auf mehrspurigen Straßen ist immer die rechte Spur zu benutzen.

An Kreuzungen, Sammelpunkten und Pausenplätzen solltet Ihr darauf achten, den nachfolgenden Verkehr nicht zu behindern. Die Ordnerkette hinter dem Sicherungsfahrzeug ist nicht zu überholen! Diese Kette hält den Sicherheitsabstand zum Musikauto von mindestens 5 Metern – auch für eure Sicherheit! Behindert die Ordner dabei bitte nicht!

8. Gefahrenstellen
wie Gleise, Straßenschäden, gestürzte Skater u.s.w. sollten durch Handzeichen und Warnrufe (Vorsicht, Achtung, etc.) angezeigt werden. An Gefahrenstellen oder bei einem Stopp – hebt beide Arme deutlich sichtbar in die Höhe! Damit macht ihr eure Mitskater aufmerksam.

9. Bergab
Unsichere Fahrer oder Skater, die einfach langsamer unterwegs sein möchten, sollten sich rechts halten, damit schnellere Skater nicht behindert werden und um Unfälle zu vermeiden. Ungeübte Skater können sich jederzeit an die Ordner wenden, sie helfen Euch den Berg herunter.

10. Besondere Fahrmanöver
Zickzack, rückwärts fahren, Slalom und ähnliches sind beim Dresdner Nachtskaten verboten, da es durch plötzliche Ausweichmanöver schnell zu Unfällen und schweren Stürzen kommen kann.

11. Unfälle
Zuerst sollte nach hinten abgesichert werden, um nicht noch weitere Skater in die Unglücksstelle hineinfahren zu lassen. Wenn möglich, sollte die Laufstrecke verlassen werden und auf die Begleiter des Sanitätsdienstes gewartet werden, welche die medizinische Erstversorgung und wenn nötig den Transport ins Krankenhaus vornehmen.

Körperlich erschöpfte Fahrer und Skater, die der sportlichen Veranstaltung nicht mehr folgen können (durch Blasen, Schürfwunden u.ä) müssen die Veranstaltung verlassen und Ihren Weg alleine auf dem Fußweg nach Hause oder zum Startplatz fortsetzen.

Für alle verletzten Teilnehmer gilt: Bitte am rechten Fahrbahnrand auf die Sanis warten!

12. Veranstalter
Veranstalter des Dresdner Nachtskatens ist der Förderverein Dresden skatet e.V. vertreten durch den geschäftsführenden Vorstand. Der Veranstalter ist verpflichtet und berechtigt, Veranstaltungsteilnehmer bei einmaligen groben oder mehrmaligen anderen Verstößen gegen die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung, die Teilnahmeregeln des Dresdner Nachtskatens sowie gegen Anordnungen der Polizei oder gegen die Bedingungen und Auflagen der Veranstaltungserlaubnis sofort von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen. Dieses Recht üben stellvertretend und im Auftrag des Veranstalters die Ordner aus.

Stand: 24.03.2017

WERDEN SIE PARTNER
Positives Image, breite Zielgruppe, überregionale Bekanntheit – werden Sie Partner des Dresdner Nachtskaten Sponsorenseite
Slideshow